Leseabend

 

Wie soll man sich das vorstellen? Lesen ist doch etwas, was man allein tut!

Nein, weit gefehlt. Lesen lässt sich wunderbar zusammen. Lesen entführt in andere Welten, bringt neue Ideen, zum Nachdenken und erweitert den Blickwinkel sowie Horizont. (*)

 

Als Theaterpädagogin und Primarlehrer merken wir, dass die Lesekompetenz und –motivation bei den Kindern immer tiefer sinken. Das wundervolle Hobby Lesen wird von den Kindern immer mehr als Schulfach und Hausaufgaben angesehen. Und wer macht schon gerne Hausaufgaben?

 

Die Förderung der Lesemotivation und der Lesekompetenz kann nur gelingen, wenn sich jede Schule vor Ort aktiv daran beteiligt und engagiert. Dabei ist der Ideenreichtum vor Ort gefragt. Die nachfolgenden Gedanken können dazu nur anregen / Ort des Lese-Abends ist zwar die Schule, doch es sollte versucht werden, angenehme Bedingungen zu schaffen, die den privaten Lesegewohnheiten nahe kommen. (**)

 

Der Leseabend auf der Bühne des Storchens hat nichts mit Schule zu tun, sondern möchte in dieser speziellen Atmosphäre die Lust aufs Lesen neu entfesselt werden. Geeignet ist der Leseabend für Kinder der Mittelstufe oder älter. Kompetente Pädagogen helfen den leseschwachen Kindern und zeigen der Leseratten, wie sie tiefer in die Welt des Lesens hineintauchen können, denn…

 

Lesen ist wundervoll und cool.

 

Für weitere Informationen

(*) weltdeswohlfuehlens.wordpress.com / Bettina Finck

(**) Leseinitiative des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur

kinder.musical.theater Storchen     Magnihalden 7     9000 St. Gallen

kontakt

Leseabend